Initiativen für den Frieden

> Über Takayama > Initiativen für den Frieden

Initiativen für den Frieden

Friedenstag der Stadt Takayama

Die Stadt Takayama ist eine internationale Tourismusstadt, die von zahlreichen Touristen aus der ganzen Welt besucht wird. Wie auch der von den Vereinten Nationen geprägte Slogan „Tourismus ist der Schlüssel zum Frieden“ besagt, spielt die Förderung des Verständnisses für andere Kulturen durch Austausch eine wichtige Rolle für den Weltfrieden, weshalb die Vereinten Nationen den 21. September zum „Internationalen Tag des Friedens“ erklärt und ihre Mitgliedstaaten usw. zu internationalen Friedensinitiativen aufgerufen haben, und basierend darauf wurde im Jahr 2013 der 21. September zum „Friedenstag der Stadt Takayama“ erklärt.

“Bonds of Peace” Monument

“Bonds of Peace” MonumentAls Friedenssymbol der Stadt Takayama wurde „Bänder für den Frieden“ (Heiwa e no Kizuna) am 21. September 2014 auf dem Platz vor dem Rathaus errichtet. Das Grundkonzept lautet „Kizuna“ (Bänder) und drückt das Band zwischen Menschen „Fureai“ (menschlicher Kontakt), das Band zwischen Mensch und Natur „Nukumori“ (Wärme) sowie das Band zwischen Städten „Hirogari“ (Verbreitung) aus.


Chronologie der Initiativen